Bauernhof- und Landurlaub Oberbayern
  • Kehlsteinhaus oberhalb von Berchtesgaden
  • Wandern mit Kindern im Berchtesgadener Land

Wandern und Radfahren

Ob in aller Frühe den Rucksack packen, die Wanderschuhe anziehen und einen Gipfel erklimmen oder stundenlang geheimnisvolle Schluchten durchwandern und mit den Kindern die Natur erobern - all das finden Sie im Rupertiwinkel und Berchtesgaden.

Das Land zwischen Saalach und Salzach lädt zu ausgedehnten Wanderungen, abwechslungsreich Touren und Ausflügen ein.

Ganz nach Kondition und Laune können Sie sich für Halb- und Ganztagstouren, Alm und Bergwanderungen entscheiden. Im ganzen Landkreis werden geführte Wanderungen angeboten. Mit den Rangern im Nationalpark lernt man die Welt des Königssees, der Adler und der Feldermäuse. Es gibt eine Führung durch die "Vertikale Wildnis", ein Lagerfeuer im Klausbachtal und noch so einiges mehr.

Es gibt viele Seen hier bei uns im Rupertiwinkel. Den Waginger See, Tachinger See, Abtsdorfer See, Fridolfinger See, Höglwörther See und den Leitgeringer See. Alle sind wunderbar zum Baden geeignet, zum darum herum wandern und die Seele baumeln lassen am Wasser.

Zu den bedeutendsten Bergen im Rupertiwinkel gehört der Hochstaufen mit dem Klettersteig, der Teisenberg, der Högl und der Hochhornberg. Hier kann man wandern und bergsteigen. Auf den Almen oder der Gipfelwirtschaft einkehren und eine "g'scheide" Brotzeit essen. Dazu eine "Hoibe", wie man hier in Bayern zum einem halben Liter Bier sagt oder ein Radler trinken.

Im ganzen Rupertiwinkel gibt es viele, viele Kilometer herrlicher Radwege und für jeden ist der richtige Schwierigkeitsgrad dabei. Für den gemütlichen Radfahrer geht es entlang der Saalach bis Laufen immer schön eben entlang. Wer es ein bisschen steiler mag, fährt auf die Stoißer Alm, auf den Högl oder die Steiner Alm. Rund um den Waginger See gibt es die "Möderische Radltour". Hier kann man ganz spannend einen Krimi beim Radfahren lösen.