Zuhaus am Malerwinkel

Familienanschluss bei Jill aus London und Sepp aus Fischen
Fischen - Allgäu (28.12.2020)

Fischen - Das Oberallgäu ist Bayerns schönster Südzipfel. Zwischen Sonthofen und Oberstdorf schmiegt sich der Ferienhof von Jill und Sepp Zeller an einen aussichtsreichen Südhang. „Daheim am Malerwinkel“ lockt Feriengäste mit vier gemütlichen Ferienwohnungen – und Familienanschluss mit Jill, Sepp und ganz vielen Tieren.

Was sollte man als waschechte Londonerin, die meint, deutsch sprechen zu können, keinesfalls tun? Ins Allgäu fahren. Aber genau das tat Jill Zeller in den crazy Eighties. „Hier musste ich eine neue Sprache lernen“, sagt Jill und lacht. Aber im Fasching lernte sie auch Bauer Sepp kennen. Heute ist sie seit über 30 Jahren verheiratet – und spricht einen sympathischen Mix aus Hochdeutsch mit einem Hauch British English und einer Prise Allgäuer Mundart. Daheim sind Jill und Sepp im Oberallgäu. Genauer: in Fischen, auf halbem Weg zwischen Sonthofen und Oberstdorf. Ganz genau: in einem Bauernhof mit dem schönen Namen „Zuhaus am Malerwinkel“. Der Malerwinkel ist ein Hügel hoch über dem Illertal. Ein magischer Ort, wie Jill sagt.

Neben der Landwirtschaft mit 40 Milchkühen vermieten Jill und Sepp vier schöne und neu renovierte Ferienwohnungen. Allesamt südseitig ausgerichtet – und mit fast so schöner Aussicht wie oben am Malerwinkel. „Manche Gäste kommen zwei-, dreimal pro Jahr“, erzählt Jill. Denn Zuhaus am Malerwinkel fühlen sich Urlauber in der Tat zuhaus.

Wer mag, bei dem gehört Familienanschluss einfach dazu. Kühe, Schafe, Hund, Katzen, Kaninchen – bei Jill und Sepp wimmelt es vor Tieren nur so – ein Paradies für Kinder! Auch wenn man rund um Fischen jede Menge erleben kann, allerspätestens um Punkt fünf müssen die Kids wieder zuhaus sein. Denn dann heißt es: Melkzeit! Und da dürfen die kleinen Teilzeitbauern natürlich mithelfen. Und danach geht’s direkt ins „Kinderhaus“, einen Steinwurf vom Bauernhof entfernt, zum Spielen in Sturmfrei-Atmosphäre. Untertags beanspruchen die Kids dieses Holzhaus für sich alleine, aber abends machen es sich auch mal die Eltern darin bequem. Man muss übrigens nicht aus London kommen, um sich „Zuhaus am Malerwinkel“ wirklich wie zuhause zu fühlen.

 

Details zum Hof, Unterkünfte und freie Termine finden Sie hier:

Zuhaus am Malerwinkel

Gefördert durch
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Design, CMS und IRS von EBERL ONLINE